Whiteboard Farbe

Eigenes Whiteboard einfach mit Whiteboard-Farbe auf die Wand malen

Für günstig erstellte Präsentationsflächen muss man nicht immer gleich ein teures Whiteboard anschaffen. Oft genügt eine günstigere Alternative, die auch noch Spaß macht anzubringen: Whiteboard-Farbe. Egal ob im Büro oder in der Schulklasse, dem Konferenzraum, Atelier oder in der Werkstatt, mit Whiteboardmarkern bemalbare und beschreibbare Wandfarbe kreiert funktionale und gleichzeitig platzsparende Projektionsfläche für Ideen, Notizen, Einkaufszettel, die wieder abwischbar sind. Die Einsatzmöglichkeiten sind fast endlos. Die Verarbeitung der Whiteboardfarbe ist zudem gar nicht schwer: Alle glatten Wandflächen sind zum Streichen mit Whiteboard Farbe geeignet und bedürfen nicht viel Vorarbeit.

Einen Überblick darüber, welche und wo man Whiteboard Farbe kaufen kann, klicken Sie sich einfach durchs Angebot externer Online-Anbieter:

Smart Whiteboard Farbe
Smart Whiteboard Farbe
Jansen Aqua 2K-Whiteboardfarbe
Jansen Aqua
2K Whiteboardfarbe
first4magnets kc-mag
MagPaint Sketch Paint Whiteboardfarbe
Paint it Malerei Effekt Tafel
Paint it Effekt Whiteboardfarbe transparent
escreo Whiteboard-Farbe
Escreo Whiteboard-Farbe

Whiteboard Wandfarbe als Alternative zum Memo-Board

Neben der Präsentationsfläche zum einfachen Streichen an die Wand, kann Whiteboard Wandfarbe auch zum Ausbessern reparaturbedürftiger Whiteboard verwendet werden. Des Weiteren ist die Verwendung grenzenlos. Im privaten Bereich können Kinderzimmerwände mit meist weißer oder transparenter Whiteboard Farbe sorglos bemalt und mit einem feuchten Tuch wieder weggewischt werden. Küchen werden mit aktuellen Einkaufszetteln, Notizen oder Rezepten aufgewertet und dienen als Kommunikationsmedium. Im Folgenden wird das Geheimnis der Whiteboard-Farbe gelüftet:

Hochwertige Whiteboardfarbe mit 2K Whiteboard Lack

Was eine gute Whiteboard-Farbe von einer eher normalen unterscheidet, ist deren längere Haltbarkeit und Robustheit sowie eine gute Deckkraft sowie Haftfestigkeit, die in der Praxis erst beim Streichen und nach der Filmbildung deutlich wird. Merkmale, an der man eine hochwertige Whiteboard Beschichtung erkennt:

  • 2K Whiteboard Lack besteht aus Stammlack und Härterkomponente, der zwar aufwendiger zu verarbeiten ist, da man sorgfältig mischen muss, die Offenzeit begrenzt ist, man zügig arbeiten muss und gemischter Lack ist nicht wiederverwendbar ist, sich jedoch durch vergleichsweise hohe Strapazierfähigkeit und Oberflächenhärte auszeichnet.
  • Polyurethan als Bindemittelbasis zeugt von einer überzeugenden Wischfestigkeit und erzeugt sehr glatte Flächen.
  • Wenig Füllstoffanteil. Ein Blick auf die Inhaltsstoffe ist sehr ratsam. Stehen dort Füllstoffe weit vorn in der Liste, ist dies ein Indiz für thixotrope Farbe, aber tendenziell weniger Haftkraft und Wischbarkeit.

Vergleichen von Whiteboardfarben lohnt sich vor dem Kauf. Selbstredend sind hochwertig hergestellte Lacke und Farben mit hohem Bindemnittelanteil und guter  Bindemittelqualität im Preis höher angesiedelt.


Whiteboard Farbe streichen

Zum Whiteboardfarbe streichen eignen sich porenfreie, glatte Wände, Dispersionsaltanstriche, glatte Vliestapete, Metall, Holz. Ist der Untergrund sehr unregelmäßig strukturiert, empfiehlt sich das Abschleifen und eventuell Glätten mit Spachtelmasse. Saugfähiger Untergrund, wie unbehandelter Beton, Gipsputz und Mörtel, muss erst mit Tiefgrund grundiert werden.

  1. Gewünschte Abmessungen der Whiteboardfläche mit ablösbarem Malerkrepp abkleben.
  2. Gemäß der Anleitung des Produkts umrühren bzw. Härter und Harz in benötigter Menge sorgfältig anmischen. Mischungsverhältnis einhalten.
  3. Bei Bedarf die Mischung mit Wasser (bei wasserbasierter Whiteboard-Farbe) verdünnen.
  4. In eine saubere Wanne oder Gebinde umfüllen, 5 Minuten warten und und nochmals gut vermischen.
  5. Mit einem Pinsel mit Kunststoffborsten streichen oder einer feinen Mikrofaser-Rolle aufrollen.
  6. Malerkrepp entfernen, bevor der Whiteboard Lack zu trocknen beginnt
  7. Vollständig trocknen lassen und eine eventuelle zweite Schicht aufrollen oder streichen.
  8. Vor der ersten Beschriftung sollte man ca. 5 bis 7 Tage warten.

Whiteboard mit Whiteboard Lack ausbessern

  1. Entfetten vom Whiteboard mit Nitroverdünnung.
  2. Metalluntergrund Anschleifen mit Körnung 220 – 280. Danach Körnung erhöhen, um einen glatten Untergrund zu erzeugen.
  3. Gebinde anrühren
  4. Über die gesamte Fläche mit einem Pinsel mit Kunststoffborsten oder einer Mikrofaser-Rolle aufrollen.
  5. Vollständig austrocknen lassen und zweite Schicht aufrollen oder streichen.

Whiteboard-Farbe: Tipps zur Anwendung

  • Soll das Whiteboard gleichzeitig magnetisch werden, sodass Notizen daran haften, dann eignet sich Magnetfarbe als unterliegende Schicht.
  • Whiteboardmarker vor Verwendung erst auf Eignung an einer Stelle prüfen.
  • Zum Abwischen von Markern ein sauberes Mikrofasertuch verwenden.
  • Farbintensive Whiteboard-Marker sollte man nach 2 Tagen nass abwischen, da sie zur Bildung von Rückständen neigen.