Fensterlack

Fenster streichen mit Fensterlack für Schutz und Pflege von Tür und Fenster

Sind die Fensterrahmen am Haus mit der Zeit verwittert und alter Lack blättert ab, dann ist es Zeit, die Fenster neu zu streichen. Mit Fensterlack für Holzfenster kann man als geübter Heimwerker das Streichen von Holzfenstern auch in Eigenregie übernehmen. Dabei gilt es allerdings, einige Aspekte zu beachten, wie die Art des Altanstrichs, den dazu passenden Fensterlack, aber auch die gründliche Vorbereitung bestimmen, ob das Fenster lackieren mit Fensterlack zum Erfolg oder Misserfolg wird. Fensterlack dient dem Schutz des Holzes vor Verwitterungserscheinungen, und macht einen gepflegten Eindruck in matt weiß oder allen erdenklichen Farbtönen mehr.

Dieser Artikel bietet Ihnen Hilfestellung bei der Auswahl des Fensterlacks und zeigt die Schritte zum Fenster streichen auf.

Wissen Sie bereits, welchen Fensterlack es sein soll, dann klicken Sie sich gerne zu den Fensterlacken externer Anbieter durch. Für den Ratgeber zum Thema Fenster streichen mit Fensterlack lesen Sie einfach weiter.

Dulux Fresh up Lack für Fensterrahmen und Verkleidungen
Dulux Fresh up Lack für Fensterrahmen und Holzverkleidungen
  • Weiß, seidenglänzend
  • wasserbasierter Lack
  • Acrylat-Dispersion
  • geeignet für: Fensterrahmen, Verkleidungen aus Holz, Melamin, PVC, Aluminium und Altbeschichtungen im Innenbereich
Alpina Weisslack für Fenster & Türen
Alpina Weisslack für Fenster und Türen
  • Weiß, glänzend
  • wasserbasierter Lack
  • Polyurethan-Acryldispersion
  • geeignet für: Grundierte maßhaltige Holzbauteile, grundiertes Metall und Hart-PVC, außen und innen
OBI Venti Fensterlack
  • Weiß, seidenamtt
  • lösemittelbasierter Lack
  • Alkydharz (Kunstharzlack)
  • geeignet für: Fenster und Türen aus Laub- und Nadelholz sowie grundiertes Metall, lackierbaren Kunststoff, tragfähige Altbeschichtung, außen und innen

Der richtige Fensterlack für Holzfenster

Lack für Fenster ist zugleich als Türenlack geeignet, deshalb nennen Hersteller ihre Anstrichmittel zum Fenster streichen beziehungsweise Fenster lackieren mitunter Fenster- und Türenlack oder Tür- und Fensterlack.

Hat man sich für schöne Holzfenster fürs eine organische Ausstrahlung des Hauses entschieden, gehört die regelmäßige Neuanstrich mit Fensterlack zu einem Leben mit Holzfenstern dazu. Denn äußeren Einflüssen wird zwar getrotst, aber nicht unendlich lang. Auch der Lack leidet. Die Wahl des Fensterlacks hängt ab vom Altanstrich. Außerdem sind die gründliche Vorbereitung und hochwertiger Fensterlack sowie Pinsel ausschlaggebend für ein gelungen gestrichenes Fenster.

Altanstrich bestimmt neuen Fensterlack

Fragen Sie vor dem ersten Neuanstrich der Holzfenster beim Hersteller des Fensters nach, mit welcher Art Fensterlack das Fenster original behandelt wurde. Es wird dabei zwischen Wasserlack und lösemittelhaltigem Lack unterschieden:

Lösemittelhaltiger LackWasserlack
Typische Bezeichnung und Rezeptur AlkydharzlackAcryllack
Altanstrich: WasserlackLösemittelhaltiger Alkydharzlack auf Wasserlack NEIN Wasserlack-Wasserlack: OK
Auswirkungen: Das Lösemittel im Alkydharzlack greift den Altanstrich aus Wasserbasis an und löst ihn womöglich ab.
Altanstrich: Lösemittelhaltiger Alkydharzlack Lösemittelhaltiger Alkydharzlack-Lösemittelhaltiger Alkydharzlack: OKWasserlack auf lösemittelhaltiger Alkydharzlack NEIN
Auswirkungen: Haftung OK, aber unschöne dunkle Schatten durch Reaktion der beiden Lackrezepturen entstehen

Wenn der Altanstrich bestimmt ist, kann man das Produkt in gewünschtem Farbton online bestellen oder im Fachhandel kaufen. Bevor man dann loslegt, sollte man folgende Tipps zum Fenster lackieren verinnerlichen:


Vorgehensweise und Tipps zum Fenster lackieren

Es gibt recht viel bei der Vorgehensweise des Fenster Streichens zu beachten. Im Folgendes ist so kompakt wie möglich festgehalten, worauf Sie dabei achten sollten:

Benötigt wird folgendes Equipment:

  • Fensterlack
  • Winkel- oder Rundpinsel
  • 2 – 3 cm breiter Flachpinsel
  • Lackroller
  • Beitel/ Spachtel
  • Tapetenmesser
  • Maskiertape, das sich von Glas rückstandsfrei lösen lässt
  • Schleifpapier in Körnungen K60-K80, K120-K150 (manuell oder für Schleifmaschine)
  • Silikon-Dichtungsmasse und Dichtungspistole

Man sollte nicht das allergünstigste Material wählen, denn beispielsweise Pinsel, die ihre Haare im Lack verlieren, sind äußerst unangenehm, genauso wie Klebeband, das sich nicht leicht ablösen lässt, sondern deren Reste man vom Fensterglas mühselig abknibbeln muss.

Vorgehensweise zum Fenster streichen

Vor dem Streichen:

  1. Fenster aus den Angeln heben und auf einer stabile Arbeitsunterlage platzieren
  2. Griffe entfernen
  3. Lackabsplitterungen mit Beitel und Spachtel grob abkratzen
  4. Eventuell poröses oder verschmutzte Silikondichtung mit dem Tapetenmesser herausschneiden
  5. Glasflächen an den Rändern mit Maskierklebeband abkleben.
  6. Holz mit elektrischem Schleifgerät oder Schleifklotz K60-K80 von verwittertem Lack befreien
  7. Restliches, wenig verwittertes Holz mit feinerem Schleifpapier bearbeiten (K120-K150)

Fenster streichen:

  1. Fensterlack gut umrühren
  2. Schwer erreichbare Falze und Bandseite zuerst streichen, und zwar mit einem Pinsel.
  3. Sofortiges anschließendes Rollen mit einem Lackroller erzeugt ein ebenmäßiges Ergebnis.
  4. Gegebenenfalls Fenster wieder in den Rahmen einhängen
  5. Nach der ersten kompletten Lackschicht trocknen lassen
  6. Fenster komplett anschleifen mit K150 Schleifpapier
  7. Zweite Schicht Fensterlack auf gleiche Weise auftragen
  8. Eingehängtes Fenster im offenen bzw. Kippstand trocknen lassen

Nachbereitung:

  1. Klebeband wieder vom Glas entfernen
  2. Entfernte Silikondichtung aus der Kartusche erneuern