, ,

Industrielle Metallbeschichtung

Industrielle Metallbeschichtung auf gelbem Offshore Geländer

Industrielle Metallbeschichtung in vielen Branchen bedeutsam

Industrielle Metallbeschichtung umfasst Anstriche und metallische Überzüge, die speziell für Metalloberflächen entwickelt sind und der langjährigen Werkstofferhaltung sowie optischen Attraktivität dienen. Metall und Metallbeschichtung wird bundesweit in vielen Industrien und Gewerben verwendet. Zu den wichtigsten gehören:

Baustelle industrielle Metallbeschichtung BMW Welt Stahlkonstruktion

Hier entsteht das Stahltragwerk der BMW Welt

  • Bauwesen mit Tragwerken aus Stahl, die dauerhaft vor Korrosion geschützt werden müssen.
  • Luft- und Raumfahrt mit leichtgewichtigen Metallapplikationen, die hohem Druck und härtesten Bedingungen standhalten müssen.
  • Offshore-Industrie  mit Korrosivitätskategorie von C5-M bez. CX sind Stahlkonstruktionen Meeresatmosphäre und salzbelasteter Luft ausgesetzt und benötigen schweren Korrosionsschutz.
  • Verkehrswesen und Infrastruktur neben Korrosionsschutz ist hier oft auch Graffiti-Schutz, chemische und mechanische Festigkeit gewünscht.

Dabei ist Stahl der bundesweit meist genutzte Werkstoff. Denn Stahl ist wirtschaftlich, vielseitig und langlebig. Das beliebte Material sollte durch Beschichtungen optimiert werden und muss durch die industrielle Metallbeschichtung je nach Einsatzbereich spezifisch geschützt werden.

Die industrielle Metallbeschichtung verstärkt optische Eigenschaften der Oberfläche, dient als Korrosionsschutz und kann Metallen und Stahl auch neue funktionale Eigenschaften verleihen.

Industrielle Metallbeschichtung auf Eisenbahnbrücke

Brücken sind schädlichen äußeren Einflüssen ausgesetzt.

Die 5 wichtigsten Aufgaben der industriellen Metallbeschichtung

Es gibt viele Arten industrieller Metallbeschichtung für Metall. Zu den 5 Hauptaufgaben der industriellen Metallbeschichtung zählen der Schutz des Metalls vor:

  1. Korrosion und Rostbildung
  2. den Auswirkungen von UV-Strahlung
  3. chemischen Einflüssen
  4. Witterungseinflüssen
  5. mechanischer Abnutzung
  6. Hitzeeinwirkung.

Funktionelle Metall-Beschichtungsarten verlängern Lebensdauer

Je nach Funktion und Witterungsumständen (bewittert / unbewittert) gibt es eine Vielzahl von Arten der industriellen Metallbeschichtung. Stahloberflächen mit Korrosivitätsklasse „C5-M sehr stark (Meer)“, wie Offshore-Windkraftanlagen,  unterscheiden sich durch die höhere Korrosionsanfälligkeit als etwa Aluminiumoberflächen im Innenraum (C1). Korrosionschutz ist der wichtigste Grund für die Dauerhaftigkeit von Stahlbauten. Lesen Sie mehr über Nasslackierung im Artikel zu Korrosionsschutz von Stahl.

Die folgende Deutschlandkarte bietet einen Überblick der bundesweiten Verteilung in Korrosivitätskategorien. So lässt sich Ihr Projekt vorab je nach Standort und zugehörigen Umgebungsbedingungen grob einteilen und der Korrosionsschutz bestimmen.

Industrielle Metallbeschichtung werden im Werk angebracht, oder auf der Baustelle. Feuerverzinkter Stahl gehört zu den häufigsten metallischen Überzügen von Industriestahl.

Mit Pulverbeschichtung von Stahlbauten gegen Korrosion vorgehen

Verteilung der Korrosivitätskategorien C3 (mittel) bis Cx (exttrem) in Deuschland

Verteilung der Korrosivitätskategorien C3 (mittel) bis Cx (exttrem) in Deuschland

Die Deutsche Norm DIN 55633 behandelt den Korrosionsschutz von Stahlbauten durch Pulver-Beschichtungssysteme. Bei Duplex-Systemen, welche aus feuerverzinktem Stahl und Nass-Beschichtungsstoffen bestehen, kann es mitunter zu Schäden durch Verseifungsreaktionen, keine Diffusionsdichtheit oder mangelnde Oberflächenvorbereitung kommen. Mit Verabschiedung der DIN 55633 kommt der Pulverlackierung für Stahlbauten aus verzinktem und unverzinktem Stahl eine Rolle im Korrosionsschutz zu. Es handelt sich um sogenannte Dualsysteme.

Dualsysteme 

Die für schweren Korrosionsschutz etablierte Pulverbeschichtung besteht aus Grundierung und witterungsbeständiger Pulverdecklackierung.

Geeignete Pulver-Beschichtungsstoffe zur Grundierung als Korrosionsschutz für tragende Stahlbauten sind die unten aufgeführten. Die individuelle Abstimmung des Systems ist hierbei von hoher Wichtigkeit. Es werden daher die typischen Systemzusammenstellungen behandelt.

Grundierung

  • Epoxidharz (EP) – die klassische Grundierung mit hoher Marktakzeptanz und sehr guter Korrosionsschutzwirkung. Hohe chemische Beständigkeit. Kleines Einbrennfenster.
  • Epoxid/Polyesterharz (EP/SP) – Hybridgrundierung mit toleranterer Oberfläche als EP sowie Preisvorteil gegenüber EP. Vergrößertes Produktionsfenster als EP. Sehr guter Korrosionsschutz (wie EP).
  • Polyesterharz (SP) – Breites Anwendungsspektrum. Seit einigen Jahren als wetterfeste und lichtbeständige Grundierung erhältlich. Für Trocken-in-trocken-Anwendung (Pulver-in-Pulver) geeignet. Schichtdicke ca. 80 µm.

Die Wahl des Pulverlacks als Deckbeschichtung im Dualsystem orientiert sich am für die Grundierung verwendeten System beziehungsweise Bindemittel. Hier sind Werte der Härte, Flexibilität sowie Korrosionsschutzwirkung und chemische Beständigkeit von hoher Bedeutung.

Deckbeschichtung

  • Polyesterharz (SP) – Universallösung, alle Glanzgradesind  realisierbar.
  • Isocyanat härtendes OH-funktionelles Polyesterharz (PUR) – sehr gute Wetter‐ und Chemikalienbeständigkeit. Stellt, wie Acryl-basierte Pulverdecklacke, eine spezialisierte Anwendung dar. Beispiel: Anti‐Graffiti‐Anwendung.

Für die Pulver-in-Pulver-Beschichtung hat sich der Systemaufbau mit HYBRID-Grundierung und POLYESTER-Decklack etabliert. Erfahrungsgemäß bietet diese Kombination die beste Gesamtperformance bezüglich Korrosiosschutz, Kantenabdeckung, Verträglichkeit und Beschichtungsverhalten.

Als Vorbereitung von Pulverbeschichtungen auf unlegiertem und niedriglegiertem Stahl gilt als Rauheit der Oberfläche von min. SA 2 1/2  nach DIN 12944-4 und eine Rauheit Rz von 40 µm ( DIN EN ISO 4287). Verzinkter Stahl wird hingegen durch  Sweep-Strahlen und/oder Gelb-Chromatieren vorbereitet.

Kalkulationsindikation zur Pulverbeschichtung als Korrosionsschutz

Der folgende Auszug der von bauforumstahl publizierten Preisindikation Korrosionsschutz lässt die preisliche Einschätzung des Korrosionsschutzes durch Pulverbeschichtung zu. Angenommen wird Korrosivitätskategorie C3. Preise sind als grobe Hilfestellung zu verstehen und beinhalten jegliche Vorbehandlung.

Einbrennlackierung von Metallbauelementen aus StahlSpezifische Oberfläche in m²/tPreisindikation in €/tin €/m²
Pulverbeschichtung40 – 50720 – 99016 – 22
Pulverbeschichtung + Zinkgrundierunng40 – 50900 – 130020 – 29

Hier finden Sie erstklassige Metallbeschichter für Industrie und Gewerbe im Bundesgebiet

Die folgende Tabelle bietet einen Ausschnitt aus dem Angebot an industriellen Beschichtern. Sie können sich gern an einen dieser Spezialisten für industrielle Metallbeschichtung wenden:

Dienstleister industrielle MetallbeschichtungStandort in DeutschlandBesonderheiten
Coating Center Castrop GmbHAm Förderturm 14, 44575 Castrop-RauxelVerschleißschutzbeschichtungen für Maschinen- und Anlagenbaubauteile in der produzierenden Industrie
Galvanik-Horstmann GmbHDaimlerring 2 B, 31135 HildesheimKorrosions- und Verschleißschutz für Maschinenteile, gedruckte Schaltungen. TÜV-zertifiziert entsprechend DIN EN ISO 9001
Praxair Surface Technologies GmbHRobert-Zapp-Straße 7, 40880 RatingenKorrosionsschutz für Triebwerke, Turbinen, Fahrwerkskomponenten im Luftfahrzeugbereich
WOB-Wessling Oberflächenveredelung GmbHSiemensstraße 7, 49744 Geeste-DalumNasslack- u. Pulverlack-Korrosionsschutz entspr. ISO C5-M hoch für Serienteile bzw. große Dimensionen
Ewald Theesen Industrielackierungen GmbHWerningshof 31, 33719 BielefeldKorrosionsschutz für Offshore-Windanlagen, Verkehrssektor

Wünschen Sie individuelle Beratung? Nutzen Sie die Expertise
unseres Netzwerks für industrielle Metallbeschichtung.

Fordern Sie ein individuelles Angebot an!

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.