Hygienebeschichtung Restaurant

Hygienebeschichtung mit Lebensmittelzulassung für die Lebensmittelindustrie

In Deutschlands Lebensmittelindustrie sowie der lebensmittelverarbeitenden und lebensmittelverpackenden Branche gelten sehr strenge Verordnungen. Hygiene ist das Nonplusultra in Gastronomieküche, Hotellerie und Lebensmittelbereich. Hygienebeschichtung für Boden, und hygienische Anstriche für Wand und Decke sind hierauf zugeschnitten: Antibakterielle Beschichtung hält Oberflächen frei von Bakterien. Hygienische Bodenbeschichtung ist robust, fugenlos sowie chemisch beständig und bietet:

  • Schutz vor Kontaminierung bei Kontakt mit der Oberfläche während und zwischen Arbeitsgängen
  • Minimierung flüchtiger Erreger in der Luft sowie Bildung von Pilzen und Schimmel

Wann Sie Hygienebeschichtung / antibakterielle Beschichtung benötigen

Ein hygienischer Bodenbelag / eine lebensmittelechte, antibakterielle Beschichtung ist überall dort notwendig, wo Lebensmittel:

  1. angeliefert
  2. transportiert
  3. gelagert
  4. gekühlt
  5. zubereitet
  6. oder abgegeben werden.

Wenn Ihr Betrieb mindestens einen der Punkte erfüllt, müssen Sie sich mit Lebensmittelverordnungen auseinandersetzen und unter anderem die Hygienebeschichtung in Betracht ziehen. Welche Kriterien die Hygienebeschichtung erfüllen muss, um die nötige Keimfreiheit sicherzustellen, erfahren Sie im Folgenden:

3 Kriterien, die Hygienebeschichtungen erfüllen müssen

Die Hygienebeschichtung / der hygienischer Bodenbelag muss fugenlos, wasserundurchlässig, rutschfest sowie leicht zu reinigen und desinfizieren sein. Übergänge zu Wänden und Sockeln werden mit Hohlkehlen abgeschlossen. Außerdem muss ein Gefälle zum Abfluss vorhanden sein.
Wenn Sie auf der Suche nach Hygienebeschichtung oder Hygieneanstrich für Boden, Wand oder Decke sind, sollten Sie im Allgemeinen nach mindestens einem dieser 3 Kriterien Ausschau halten:

  1. Antibakterielle Beschichtung Additive, wie Silber-Ionen, zur Hemmung des Wachstums von Bakterien und Pilzen
  2. HACCP-Zertifizierung, um festzustellen, dass aktuelle europäische Verordnungen erfüllt sind
  3. Anforderungen der Lebensmittelhygieneverordnung werden hinsichtlich der Reinigungsfähigkeit und Desinfizierbarkeit erfüllt

In Bereichen, die jederzeit hygienisch vollkommen einwandfrei sein müssen, wie etwa in der Lebensmittelproduktion und Küche, ist es besonders wichtig, dass häufiges Reinigen der beschichteten Oberfläche die Funktion der Hygienebeschichtung nicht beeinträchtigt.

HACCP als Hygiene-Gradmesser

Hygienebeschichtung mit HACCP-ZertifizierungHACCP ist die „Gefahrenanalyse und kritische Kontrollpunkte“ für Lebensmittelunternehmen zur Vorbeugung gesundheitlicher Gefährdung von Verbrauchern. Sie wird von der Verordnung (EG) 852/2004 zur Lebensmittelhygiene vorgeschrieben. Auch Beschichtungen fallen unter diese Gefahrenanalyse. Hygienischer Bodenbelag / Hygienebeschichtung wird daher in der Lebensmittelindustrie eingesetzt, um diese Hygienevorschriften zu erfüllen.

Die weltweit gültige Verordnung HACCP wird auch in Deutschland vermehrt befolgt und die HACCP-Zertifizierung angestrebt, auch wenn die EU Verordnung dies nicht ausdrücklich vorschreibt. Ist eine Hygienebeschichtung mit der HACCP-Zertifizierung ausgestattet, können Sie sich sicher sein, dass der hohe Standard an Lebensmittelhygiene erfüllt ist.

Antibakterielle Beschichtung und lebensmittelechte Beschichtung finden

Muss Ihr Boden mechanischer Belastung durch Fahrzeugverkehr (Stapler, Hubwagen) standhalten, oder hitzebeständig sein, ist dies bei der Auswahl der geeigneten Hygienebeschichtung zu beachten. Auch die Dauer von Stillstand des Betriebs während der Verarbeitung des Industriebodens spielt eine nicht untergeordnete Rolle. Die passende Hygienebeschichtung hängt davon ab, was Sie von der Bodenbeschichtung individuell erwarten. Arbeiten Sie diese Checkliste ab, um grob festzustellen, welche Art der Beschichtung für Sie in Frage kommt. Übrigens: Strebt Ihre Firma die HACCP-Zertifizierung an, ist die HACCP Coating der erste Schritt Richtung Erfolg.

1. Während der Verarbeitung der Hygienebeschichtung befinden sich Lebensmittel im gleichen Raum

HACCP schreibt vor, dass Lebensmittel, ob verpackt oder unverpackt, aus Gründen der Hygienevorschriften nicht mit nicht-lebensmittelrechtlich zugelassenen Chemikalien im selben Raum gelagert und verarbeitet werden dürfen. Diese Lebensmittel müssen also ausgelagert oder in entsprechender Weise geschützt werden. Wenn es schnell gehen soll, ist die unter 2. gelistete Beschichtung eine gute Lösung für eine lebensmittelechte Beschichtung.

2. Stillstand des Betriebs muss minimal sein

Soll es besonders schnell gehen, sodass Produktionsprozesse nicht in Rückstand kommen, ist eine Hygienebeschichtung anzuraten, die besonders schnell verarbeitet werden kann und aushärtet. Diese Eigenschaften erfüllen entweder Beschichtung aus Polyurea oder MMA (Methylmethacrylat). Deren Aushärtung ist bereits nach wenigen Minuten abgeschlossen. Polyurea und Acrylate (MMA) sind sehr leicht zu reinigen und für mittleres Verkehrsaufkommen ausgelegt.
Ideale Bodenbeschichtung: MMA (Methylmethacrylat), Polyurea Beschichtung

3. Der vorhandene Betonboden ist beschädigt

Geringfügig beschädigte Betonböden als Grundlage müssen keine Gefahr für die Hygienebeschichtung darstellen. Auch eine bereits vorhandene Beschichtung kann mit der Zeit beschädigen oder Risse bilden. Um Stillstand zu vermeiden und den neuen Hygieneboden rasch installieren zu können, empfiehlt sich selbst-nivellierende Bodenbeschichtung. Selbstnivellierende Systeme sind leicht zu verarbeiten, füllen leichte Beschädigungen, wie Risse und Unebenheiten. Die vergleichsweise geringe Vorbereitung des Untergrunds spart zudem Zeit.
Ideale Bodenbeschichtung: selbstnivellierende Beschichtung

4. Hygienebeschichtung in Bereichen mit Schwerlastverkehr und/oder Hitzeentwicklung

Ob Brauerei, Großküche, Molkerei, Lebensmittellager oder Bäckerei, wo erhöhter Arbeitsverkehr herrscht, muss der hygienische Bodenbelag besonders strapazierfähig und mechanisch belastbar sein, sodass sowohl Fußverkehr als auch Hubwagen, Gabelstapler und dergleichen unbesorgt passieren können. Epoxidharz-Beschichtung gehört zu den belastbarsten Hygienebeschichtungen, welche auch Temperaturschwankungen, hohe Temperaturen (Hitze) gut aushält sowie laugen- und säurebeständig ist.
Ideale Bodenbeschichtung: Epoxidharz Beschichtung

5. Ansprechende Optik und hoher Laufkomfort bei leichter Belastung gewünscht

Steht die Optik der Hygienebeschichtung im Vordergrund und soll es sich für Fußgänger besonders angenehm darauf laufen lassen, ist die Beschichtung auf Polyurethanharz-Basis am besten geeignet. PU-Böden gibt es in einer Fülle von Farbtönen und attraktiven Finishs. Aufgrund der vergleichsweise hohen Elastizität fühlt sich Polyurethan-Bodenbelag besonders komfortabel unter den Füßen an.
Ideale Bodenbeschichtung: Polyurethan Beschichtung

Hygienebeschichtung und lebensmittelechte Beschichtung an Decke und Wand

Im Lebensmittelbereich sind auch „aktive“ hygienische Anstriche und lebensmittelechte Beschichtung für Decke, Wand und Boden erhältlich. Diese sind nicht nur lebensmittelrechtlich zugelassen sowie unbedenklich anzuwenden, sondern sind darüber hinaus mit Bioziden, Bakteriziden wie Fungiziden angereichert, welche gewisse Bakterienarten unschädlich machen. Mögliche Systeme sind unter anderem auf Basis von:

  • Acryl(at): Hygienische Wand- und Deckenbeschichtung auf Acrylat-Basis zeichnet sich durch ihre schnelle und komfortable Verarbeitung aus. Hygienebeschichtung aus Acrylaten gehört zu den am meisten verbreiteten am Markt. Zwar ist ihre Abrasionsbeständigkeit sowie Chemikalienbeständigkeit nicht die allerhöchste, aber an Stellen, wo dies nicht erforderlich ist, besticht sie durch Zweckmäßigkeit zum angemessenen Preis.
  • Epoxidharz: Das Zwei-Komponenten System, bestehend aus Epoxidharz und Härter, weist Bestwerte in Sachen Chemikalienbeständigkeit, Abrasionsfestigkeit und mechanischer Belastbarkeit auf. Epoxidharz-Beschichtung lässt sich somit unbeschadet mit dem Hochdruckreiniger und Reinigungsmitteln abwaschen. Sie wird oft bei Anlagen mit Lagerung wassergefährdender Chemikalien als Bodenbelag eingesetzt.

Bitte beachten Sie, dass zur Verarbeitung von Hygienebeschichtungen Fachpersonal beauftragt werden muss.

HygienebeschichtungBasisPreis in Euro pro Gebinde
Fakolith Disperlith Foodgrade1-K wässrige Dispersion eines Copolymerisatca. 370 € / 5l
Fakolith FK 45 Foodgrade2-K-Epoxidharzca. 410 € / 5 kg
Caparol Fungitex-W1-K-Polyacrylat (Latexfarbe)ca. 410 € / 12,5 l
Rust-Oleum Biosan Aquawasserbasiertes 1-K Acrylatca. 110 € / 5 l

Hersteller und Dienstleister von HACCP Coating

Hygienebschichtung als Bodenbelag für die Lebensmittelbranche ist Maßarbeit und sollte von Fachunternehmen durchgeführt werden. Die Applikation muss zudem dokumentiert werden; vor allem, wenn Ihr Betrieb die HACCP-Zertifizierung anstrebt. In Deutschland gibt es einige Dienstleister, welche hygienische Bodenbeläge anbieten und teilweise auch Hersteller mit Standorten im Bundesdgebiet, welche Bodenbeschichtungen mit HACCP-Gütesiegel führen. Verschaffen Sie sich mittels untenstehender Tabelle einen Überblick und zögern Sie nicht, uns eine kostenfreie Anfrage zu senden, wenn Sie Ihr konkretes Hygieneboden-Projekt in die Tat umsetzen (lassen) möchten.

Hersteller HACCP HygienebodenbeschichtungFirmenstandort in Deutschland
Stoncor Deutschland GmbH StonhardSchumanstraße 18, 52146 Würselen
Flowcrete DeutschlandRehweg 4 A, 21244 Buchholz
BARiT Kunstharz-Belagstechnik GmbHEckenerstraße 5, 73730 Esslingen
Dienstleister HygienebodenbeschichtungStandort in Deutschland
Nielatec Kunstharzbelagstechnik GmbHKönigstr. 49, 48366 Laer
PU-SolutionsSiegenkamp 37, 52499 Baesweiler
BYTYQI GmbHBahnhofplatz 18, 82110 Germering
Sijtsma Noord BVLjouwertertrekwei 30, 9035 ED Dronryp

Wünschen Sie ein maßgeschneidertes Angebot? Wir helfen Ihnen weiter!

Wir bringen Sie mit erfahrenen Spezialisten in Kontakt. Sie benötigen bestimmte Beschichtungen, Lacke, Produkte oder Dienste? Dann sind Sie bei uns goldrichtig.