Fuison Bonded Epoxy

Fusion Bonded Epoxy  ist Korrosionsschutz Nummer 1 für Pipelines

Fusion Bonded Epoxy (zu Deutsch Schmelzverbindungs-Epoxidharz), kurz FBE, Beschichtung ist eine spezielle Art der Pulverbeschichtung. FBE Beschichtung sorgt für Korrosionsschutz von unterirdischen sowie oberirdischen Pipelines, Rohrleitungen, Bewehrungsstahl, Fittings, Stumpfschweißnähten und Armaturen aus Stahl – außen und innen. Fusion Bonded Epoxy Beschichtungen werden auf spezielle Art appliziert, bei der Pulverpartikel bereits auf dem erhitzten Werkstück beginnen zu vernetzen. FBE Coating fungiert je nach Bedarf als Werksbeschichtung als auch Baustellenbeschichtung.

Dieser Artikel klärt die Frage: Was ist Fusion Bonded Epoxy?, stellt die Verarbeitung von FBE dar und zeigt auf, dass ein verlässlicher Betrieb der wasser-, öl- und gasfördenden Industrien ohne FBE praktisch kaum möglich wäre.


Das ist Fusion Bonded Epoxy

Fusion Bonded Epoxy bezeichnet Pulverlack, mit duroplastischem Bindemittel Epoxidharz. Durch den Namen erschließt sich zugleich die Applikationsmethode: Anders als bei klassischer Pulverbeschichtung werden Stahlrohr, Pipeline und dergleichen auf 200 °C bis 250 °C erhitzt bevor der FBE Pulverlack händisch oder automatisiert aufgesprüht wird. Infolge schmilzt und vernetzt der FBE Lack auf dem erhitzten Metall. Durch das unmittelbare Schmelzen des FBE Pulvers auf dem heißen Substrat ist der kontinuierliche Filmaufbau möglich.

Die nun flüssige FBE Beschichtung härtet kurz darauf zur vollen Oberflächenhärte (in Spezialfällen Nachhärtung durch externe Wärmezufuhr) kontrolliert aus. Dieser Prozess heißt auf Englisch Fusion Bonding – Namensgeber der FBE Beschichtung – und dauert insgesamt nur einige Sekunden bis wenige Minuten.

Wie Pulverlack zum elektrostatischen Pulverbeschichten, besteht FBE aus Epoxy Harz, Härter, Pigment, Füllmittel und Additiven.

So bietet Fusion Bonded Epoxy:

  • Korrosionsschutz
  • Chemikalienbeständigkeit
  • Abrasionsschutz
  • elektrischer Durchschlagsspannungsschutz 7500 V je 250 µm
  • Hitzeschutz bis ca. 100 °C

Fusion Bonded Epoxy als schwerer Korrosionsschutz für Leitungen

Fusioin Bonded Epoxy ist dank der genannten Vorteile in der Produktion von Rohrleitungen für die ölfördernde und gasfördernde Industrie, aber auch bei der Installation von Förderleitungen im Gelände oder Offshore eine hervorragende, extrem robuste Schutzbeschichtung. FBE ist vielseitig verwendbar. Zur Verwendung von Fusion Bonded Epoxy gehören die folgenden Beschichtungsaufbauten:

  • Einschicht-System FBE (Schichtdicke 350 – 500 µm)
  • Mehrschicht-System: FBE als Grundierung (Schichtdicke 150 – 300 µm)+ Haftmittel + Polyethylen Mantel
  • Mehrschicht-System Fusoin Bonded Epoxy als Grundierung (Schichtdicke 150 – 300 µm)+ Haftmittel + Polypropylen Mantel

Fusion Bonded Epoxy Beschichtung auf der Baustelle

Fusion Bonded Epoxy wird beim Anlegen von Rohrleitungen aus Metall oder Gusseisen auf der Baustelle angewandt. FBE Beschichtung dient als Versiegelung der Nahtstellen der Rohrverbindungen außen. Zudem ist es mobil zur Ausbesserung bei Fehlstellen zur Außenbeschichtung einsetzbar.

Das Video (1:42 min) veranschaulicht den den Prozess der mobilen Applikation von Fusion Bonded Epoxy zur Nahtstellenversiegelung der Stumpschweißnaht zweier Rohre. Zuerst erfolgt die Induktionserhitzung und dann die FBE-Beschichtung mittels mobiler Beschichtungsmaschine und angeschlossenem Pulvertank.

Fusion Bonded Epoxy Beschichtung bei der Produktion von Rohrleitungen

Im Werk zu beschichtende Rohrleitungen durchlaufen folgenden automatisierten Prozess, bei dem die Leitungen endlos entlang eines Fließbandsystems rotierend durchgereicht werden.
An erster Stelle steht, wie bei jeder Beschichtung, die Reinigung, Entfettung und Vorbereitung. Pipelines werden:

  1. gewaschen
  2. getrocknet
  3. sandgestrahlt
  4. mit Säure entfettet
  5. mit Wasser gespült

Jetzt beginnt die Einschicht-System FBE Beschichtung:
Das Rohr wird mittels Hochfrequzenz-Induktionsspulen erhitzt. Nun wird das rotierende Rohr mittels robotergestützter Elektrostatik-Pistole mit dem Epoxypulverlack besprüht. Auch vollautomatisiertes Wirbelsintern ist nicht unüblich. Danach folgt die Kühlung mit Wasser und anschließende Qualitätskontrolle, bevor das FBE-beschichtete Rohr das Werk verlässt.

Dient jedoch die FBE-Beschichtung als erste Schicht einer mehrlagigen Beschichtung, wird nach Applikation des FBE Pulvers und Kühlung direkt als nächster Schritt ein Haftmittel angebracht.
Polyethylen Bahnen beziehungsweise Polypropylen Bahnen formen die dritte und letzte Schicht der Mehrschicht-FBE-Beschichtung. Nach abschließender Wasserkühlung erfolgt auch hier die Qualitätskontrolle und der Transport zu Baustellen auf der ganzen Welt.

Produkte und Hersteller Fusion Bonded Epoxy

Suchen Sie bewährte Fusion Bonded Epoxy Produkte für eine Produktionslinie oder als Reparaturbeschichtung, Versiegelung von Rohrverbindungen oder für ein Bauprojekt im Offshore-Bereich, dann erhalten Sie durch diese Liste eine Auswahl von Möglichkeiten erprobter Hersteller:

Hersteller Fusion Bonded EpoxyFusion Bonded Epoxy Produktname
JotunCorro Coat EP-F 1003
AkzoNobelResicoat® R-726A
ValsparPipeclad 2000
AxaltaNap-Gard 7-2500

Wünschen Sie ein maßgeschneidertes Angebot? Wir helfen Ihnen weiter!

Wir bringen Sie mit erfahrenen Spezialisten in Kontakt. Sie benötigen bestimmte Beschichtungen, Lacke, Produkte oder Dienste? Dann sind Sie bei uns goldrichtig.