,

Poolbeschichtung

Poolbeschichtung Schwimmbad Sonnenbrille

Poolbeschichtung sorgt für Hygiene, Sicherheit und langlebige Abdichtung

Deutschland kennt neben privaten Pools im heimischen Garten oder Keller eine steigende Zahl an Schwimmbädern. In Wellness-Bereichen, Hotels und im Sport sind Schwimmbäder nicht wegzudenken. Auch die Nachfrage von Poolbeschichtung und Schwimmbad-Coating floriert.

In Schwimmbädern wird Beschichtung zur zuverlässigen Abdichtung verwendet. Zudem bietet sie Schutz vor der Haftung von Schmutz, Mikroorganismen und Bakterien an Wand und Boden. Fugenlose Poolbeschichtung bietet hygienische Eigenschaften und kann rutschfest eingestellt werden.

Beschichtete Schwimmbäder bieten:

  • Fugenlosigkeit: keine scharfen Kanten und spitzen Ecken; weniger Verletzungsgefahr.
  • Abdichtung: Poolbeschichtung ist wasserdicht. Der Untergrund des Bades bleibt trocken und wird nicht durch eindringendes Wasser beschädigt.
  • Optik: Pool in Azurblau? Kein Problem, aber es sind noch eine Vielzahl an mehr Farbtönen, Finishs und Texturen möglich.
  • Unsichtbare Hygiene: Durch die Fugenlosigkeit ist das Risiko auf Verunreinigung, Bakterien und Bewuchs geringer.

4 typische Schwimmbadtypen und deren geeignete Poolbeschichtung

Nicht jede Poolbeschichtung ist für jeden Untergrund gleich gut geeignet. Manche eignen sich etwa für poröse, zementöse Substrate, andere wiederum zeigen beste Adhäsionseigenschaften auf Fiberglas auf. Auch das gewünschte Finish spielt eine große Rolle: Soll das Aussehen Ihres Schwimmbades erhalten bleiben oder runderneuert werden? Steht Hygiene im Vordergrund, sichere Abdichtung oder Rutschfestigkeit?

Diese allgemeinen Richtlinien helfen Ihnen bei der Wahl der richtigen Poolbeschichtung je nach gegebenem Typ und Material:

1. Poolbeschichtung für Schwimmbad aus Fiberglas-Kunststoff

Mögliche Beschichtung: 1-Komponenten-Epoxidharz-Anstrich (privater Kontext), Epoxidharzbeschichtung und Polyurea-Beschichtung

Epoxidharze haften gut auf GFK und verfügen zudem über eine sehr hohe Chemikalienbeständigkeit (Chlor, Reiniger). Einen Nachteil kann die recht lange Trocknugnszeit nach der Applikation darstellen (je nach Schichtdicke 3 bis 7 Tage). Polyurea Beschichtung trocknet hingegen in Sekundenschnelle. Sie wird mittels speziellem Heißspritzgerät appliziert. Kleine GFK-Pools können mit Epoxidharz-Beschichtung ausgebessert werden.

2. Poolbeschichtung für Schwimmbad aus Beton

Mögliche Beschichtung: Grundierung + Polyurethan-Beschichtung (öffentliche Becken/Bäder), Chlorkautschuk (privater Kontext) oder Epoxidharz-Coating (Hallenbad)

Betonbäder erfordern immer eine Grundierung. Danach folgt die Epoxid-, Chlorkautschuk oder Polyurethan-Beschichtung. Epoxidharz-Anstriche sind für neu gebaute Pools wegen ihrer geringen Elastizität weniger gut geeignet. Polyurethan ist hingegen flexibler und kann Fugen überbrücken. Chlorkautschuk ist wasserdicht und beständig gegen Chlor sowie Algenbewuchs. Ein Nachteil von Chlor-Kautschuk ist dessen vergleichsweise geringe Beständigkeit gegen Fette und Öle (Sonnencreme etc.). Freizeitbäder sollten es lieber nicht verwenden.

3. Fliesenbeschichtung für geflieste Becken

Mögliche Beschichtung: Grundierung + Epoxidharz-Beschichtung (Hallenbad), Polyurea-Hotspray, (öffentl. Bäder)) , Chlorkautschuk-Anstrich (private Pools)

Fast alle 2-Komponenten-Anstriche eignen sich zur Fliesenbeschichtung, solange gut grundiert wird. Soll die Optik des Beckens erhalten bleiben, ist Epoxidharz-Beschichtung eine Möglichkeit, da es transparent/transluzent aushärtet. Allerdings kann sie bei Hitzeeinwirkung reißen und durch UV-Strahlung leicht verfärben. Soll die Fliesenstruktur verschwinden, sind einige Schichten nötig. Chlorkautschuk ist die günstige Wahl, ist aber nicht in vielen Farbtönen erhältlich und eignet sich ferner nicht für öffentliche Bäder, da es nicht ölbeständig ist.

4. Schwimmbecken-Beschichtung für Becken aus Aluminium oder Edelstahl

Mögliche Beschichtung: Acryl-Polyurethan mit Korrosionsschutz-Eigenschaften

Für Schwimmbecken aus Edelstahl und Aluminium ist es wichtig, eine Korrosionsschutz-Beschichtung oder zumindest einen Korrosionsschutzgrund zu wählen. Bitte konsultieren Sie stets einen Experten zur Wahl des geeigneten Systems.


Poolbeschichtung dichtet nicht nur Schwimmbäder ab

Neben Betreibern von Schwimmbecken und Pools können auch Wellness-Einrichtungen, Saunen von den dichtenden Eigenschaften profitieren. Schließlich kann die Poolbeschichtung als rutschsicherer Bodenbelag fungieren. Das kommt im Poolbereich außen oder innen gerade recht. Außerdem ist es ein möglicher Bodenbelag in folgenden Bereichen:

Azurblaue Poolbeschichtung unter Wasser

Azurblaue Poolbeschichtung vermittelt entspanntes Unterwassergefühl im Schwimmbecken

  • Umkleidekabinen in Spas und Badeanstalten
  • Auf und rundum Wasserattraktionen
  • Barfußbereiche in Sauna, Wellness, Kosmetiksalon etc.
  • Duschräume in Sport- und Fitnesseinrichtungen
  • begehbare Dusche
  • Campingplätze, Bungalow Parks und deren Sanitär/ Poolanlage

Eine hochwertige Poolbeschichtung sorgt dafür, dass sowohl Freizeitschwimmer als auch Saunabesucher einen rutschsicheren und unbedenklichen Besuch in Becken, Umkleide und Umgebung erwartet.

Normen und Richtlinien zum Schwimmbadbau

Sowohl für privat genutzte Schwimmbäder als auch gewerblich genutzte Bäder gelten verschiedene Auflage sowie Normen und Richtlinien. Sie behandeln neben Planung, Bau auch den Betrieb.

In Deutschland zum Schwimmbadbau gültige europäische Normen sind unter anderem die Normenreihen:

  • DIN EN 15288-1 Schwimmbäder: Sicherheitstechnische Anforderungen an Planung und Bau
  • DIN EN 15288-2 Schwimmbäder: Sicherheitstechnische Anforderungen an den Betrieb

und für privat genutzte Pools:

  • DIN EN 16582 in 3 Teilen zu Anforderungen einschließlich sicherheitstechnischer Anforderungen und Prüfverfahren, für in den Boden eingelassene und auf dem Boden aufgestellte Schwimmbäder

Ferner sind mehrere DIN-Normen zur Aufbereitung von Schwimm- und Badebeckenwasser publiziert worden.

5 Faktoren zur Preisbestimmung von Poolbeschichtung

Applikateure von Poolbeschichtung berechnen den Dienst einer Beschichtung des Beckens im Allgemeinen folgendermaßen:

  1.  Ergebnis erste Inspektion: Feuchtigkeit im Baugrund, schwer erreichbare Stellen, Risse oder unwegsames Gelände. Dies sind alles Gründe für einen erhöhten Preis. Je weniger Hindernisse, desto geringer der Preis.
  2.  Nötige Vorbereitung: Vorbereitung ist die wohl wichtigste Arbeit bei jeder Beschichtung. Eine gute vorbereitete Oberfläche sorgt für die adäquate Adhäsion der Beschichtung. Sollten viele Reparaturen oder Geländeeinebnung anfallen, oder ist der Untergrund besonders verschmutzt, so werden die Extrakosten hierfür ebenfalls berechnet.
  3. Art der Applikation: Manche Oberflächen erfordern spezielle Verarbeitungsmethoden wie mit dem Heißsprühgerät, andere sind mit Pinsel und Rolle zu bearbeiten. Manchmal genügt eine Schicht, dann sind wieder mehrere Schichten notwendig. All dies beeinflusst die Endabrechnung.
  4. Extras: Ist ein besonderes Finish oder ein bestimmter Farbton gewünscht, dann ist das kein Problem, denn fast alles ist machbar. Allerdings sollten Sie sich auf Extrakosten bei Extrawünschen einstellen.
  5. Umgebung: Oft gehört nicht nur das Becken, sondern auch die Umgebung mitbeschichtet werden. Denken Sie im Vorhinein darüber nach, vielleicht die Fußwege, Duschen, Übergänge zu Sitzbereichen etc. für die Beschichtung mit einzukalkulieren.

Sollten Sie eine Beschichtung für Ihre Sauna-, Wellness- oder Schwimmbad-Anlage wünschen, fordern Sie kostenlos ein Angebot an. Wir helfen Ihnen gerne beim Finden des geeigneten Partners, Klicken Sie hierzu einfach auf den Button unter diesem Artikel.


Wünschen Sie ein maßgeschneidertes Angebot? Wir helfen Ihnen weiter!

Wir bringen Sie mit erfahrenen Spezialisten in Kontakt. Sie benötigen bestimmte Beschichtungen, Lacke, Produkte oder Dienste? Dann sind Sie bei uns goldrichtig.

2 Kommentare
  1. Marc Pritzel
    Marc Pritzel says:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    für unseren Pool 5x10m aus dem Jahre ca. 1980 und dem Material Beton, benötigen wir eine preislich attraktive Lösung.
    Der Pool verliert aktuell durch die Risse im Beton Wasser.
    Hier benötigen wir einen Schwimmbadspachtel etc.
    Gerne erwarte ich Ihre Vorschläge und verbleibe

    mit freundlichen Grüßen

    Marc Pritzel

    Antworten
    • Beschichtungs-Experte
      Beschichtungs-Experte says:

      Sehr geehrter Herr Pritzel,

      danke für Ihren Kommentar zur Poolbeschichtung und Produktfrage zur Schwimmbadabdichtung.
      Wir melden uns persönlich per Mail bei Ihnen.

      Mit freundlichen Grüßen

      Anne-Kathrin Meyer – Coating.de

      Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.