,

Beschichtungsprüfung

Beschichtungsprüfung

Beschichtungsprüfung ist wichtiger Punkt in der Qualitätssicherung

Der Schlüsselbaustein Beschichtung ist ein echter Mehrwert für unter anderem industrielle Produkte und bedarf daher gründlicher Inspektion. Bei der Beschichtungsprüfung geht es nicht nur um visuelle Ästhetik, sondern auch überlebenswichtige Faktoren, wie Korrosionsfestigkeit, welche die jeweilige Beschichtung bewerkstelligen muss. Das beginnt bei der Prüfung von Autolackierungen, über Tests der Korrosionsbeständigkeit der Beschichtung von Windkraftanlagen und Baumaschinen bis hin zu Schutzbeschichtungen im Inneren von Tanks und Pipelines.

Bundesweit geltende Richtlinien sowie internationale Normen in Bezug auf die Prüfung von Beschichtungen sorgen für eine uniforme Bewertungsgrundlage im Vergleich von Prüfergebnissen, auch im globalen Kontext.

Dieser Artikel befasst sich mit der Prüfinstanz iLF in Deutschland, welche Eigenschaften einer Beschichtung geprüft werden, bundesweit und international geltenden Normen und Richtlinien sowie Instituten und Gesellschaften im Kontext der Beschichtungsprüfung. Außerdem wird ein Ausschnitt von Herstellern von Messinstrumenten in Deutschland gegeben.

iLF Institut für Lacke und Farben

Das iLF, das Institut für Lacke und Farben, ist das Prüfinstitut für die Beschichtungsbranche. Es bietet hohe Fachkompetenz bei der Überprüfung von Beschichtungen, wie Lacken und Farben. Neben der Prüftätigkeit wird am Institutstandort Magdeburg auch industriebezogen geforscht und entwickelt.

Möchten Sie eine Beschichtung prüfen lassen oder ein beschichtetes Bauteil vor der industriellen Serienproduktion begutachten lassen, wenden Sie sich an das iLF.

Zu prüfende Eigenschaften von Beschichtungen

Die Prüfung von angebrachten Beschichtungen, Lacken und Farben umfasst die folgenden Eigenschaften:

  • Schichtdicke
  • Härte
  • Elastizität
  • Abriebfestigkeit
  • Ritzhärte
  • Haftfestigkeit
  • UV-A- und UV-B-Strahlungsfestigkeit
  • Klimawechselfestigkeit
  • Korrosionsbeständigkeit Salzwasser (Filiformkorrosionsprüfung)
  • Chemikalienbeständigkeit
  • Cremebeständigkeit

Das iLF führt all diese Prüfungen in hochmodernen Labors durch und tritt bei Schadensfall ebenfalls als Prüfungsinstanz auf. Außerdem bietet es Ihnen fachliche Beratung und die Gutachtenerstellung für Ihr industrielles Projekt.

Wichtige Richtlinien und Normen bei der Beschichtungsprüfung

Wussten Sie, dass in der Automobilbranche pro Hersteller eigene Richtlinien gelten? Es ist auch für Ihr Unternehmen möglich, spezifische Normen vom iLF erstellen oder überarbeiten zu lassen. Das iLF ist hierzu von der GSB International e.V. befugtes Organ.

GSB Gütesiegel für Beschichtung auf Metall

Die GSB International e.V. ist die Gütergemeinschaft für die Stückbeschichtung von Bauteilen.

Die GSB International legt die internationalen Qualitätsrichtlinien für die Beschichtung von Bauteilen aus Aluminium und (feuerverzinktem) Stahl sowie die Industriebeschichtung von Werkstücken in den folgenden Richtlinien fest:

GSB IQC 654 Industriebeschichtung m. PulverlackGSB ST 663 Gütesiegel Stahlbeschichtung

GSB AL 631 Gütesiegel Aluminiumbeschichtung

  • GSB AL 631
  • GSB ST 663
  • GSB IQC 654

Das Gütesiegel bekommt ein beschichtetes Produkt, wenn es nach den Richtlinien der GSB produziert wurde. Bei der Weiterentwicklung der Richtlinien steht die GSB in engem Kontakt mit der Beschichtungsbranche. Der GSB International sidn rund 180 Mitgliederfirmen aus über 20 Ländern angeschlossen.

Korrosionsschutz durch Beschichtung im Stahlbau DIN EN ISO 12944

Durch Beschichtungssysteme bewirkten Korrosionsschutz von Stahlbauten wird vom Deutschen Institut für Normung e. V. (DIN) geregelt. Es handelt sich um die international gültige DIN EN ISO 12944-1 bis -8, welche 1998 festgelegt. Der Bundesverband Korrosionsschutz e.V. hat zusammen mit dem Verband der Lackindustrie e.V. die Normen-Reihe in der Broschüre Korrosionsschutz durch Beschichtungen im Stahlbau näher erläutert.

Regelwerke von Verkehrsbehörden

Zu den bekanntesten Regelwerken gehören zum einen die TL/TP-KOR Stahlbauten von der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) sowie die beiden Richtlinien der Deutschen Bahn. Sie regeln den Korrosionsschutz von Stahlbauten für die Deutsche Bahn. Sollten Sie also als Vertragspartner für die Deutsche Bahn tätig werden, sind die folgenden Richtlinien von hoher Bedeutung:

  • DB-TL 918 300
  • DB-TL 918 340

Hersteller Messinstrumente Deutschland

Ist Ihre Firma an zuverlässigen Messgeräten interessiert? Dann finden Sie in der nachfolgenden Tabelle 3 deutsche Hersteller, welche das Spektrum größtenteils abdecken.

ERICHSEN GmbH & Co. KGHersteller von Prüfmaschinen sowie Mess- und Prüfgeräten zur Oberflächenprüfung, Korrosionsprüfung, Blechprüfung und MaterialprüfungAm Iserbach 14, D-58675 Hemer
Himpe AGHersteller Primärmessgeräten für verfahrenstechnische LösungenHemsack 27, 59174 Kamen
BYK-Gardner GmbHStellt Farb- und Glanzmessgeräte für Lacke und Kunststoffe her. Bietet physikalische Messgeräte zur Kontrolle der Materialeigenschaften im sowohl trockenen als auch nassen Zustand.Lausitzer Str. 8, 82538 Geretsried

 

Profitieren Sie von unserem Netzwerk für Beschichtungsprüfung.

Fordern Sie ein individuelles Angebot an!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.